Berlin Fashion Week 2018 #Anzeige

Ich hoffe ihr hattet alle eine schöne Woche und hattet besseres Wetter als hier oben in Norddeutschland.
Wie ihr sicherlich alle mitbekommen habt, war ich letzte Woche das erste Mal auf der Fashion Week in Berlin. Da ich es teilweise selbst kaum fassen kann was für tolle Eindrücke ich von da aus mitnehmen konnte und viele Fragen diesbezüglich erhalten habe, wollte ich meine Erfahrungen mit euch teilen und einen kleinen Blog post darüber verfassen.
Somit könnt auch ihr euch einen kleinen Eindruck davonmachen, wie es eigentlich so ist auf einer Fashion Week. Die Frage die mir am häufigsten gestellt wurde war:
Ob man zu den Veranstaltungen eingeladen wird, die Veranstalter bzw. Designer selbst anschreibt oder es für jeden frei zugänglich ist?
Ich muss gestehen, dass ich mir anfangs das Ganze auch nicht vorstellen konnte. An sich ist das Prinzip aber relativ einfach. Am besten ist es natürlich, dass man jemanden kennt der jemanden kennt. Dadurch dass ich viele Freunde habe die schon einmal auf der Fashion Week waren, stellte es sich heraus, dass es überraschend einfach war. Ansonsten kann man sich zu einigen Veranstaltungen/Messen sich auch selbst anmelden. Das hängt aber immer davon ab, wie viele Besucher hinkommen dürfen und ein Bezug zur Mode sollte natürlich auch da sein. Ich hatte zusätzlich das Glück, dass Darkoh Menswear vieles für mich und Max organisiert hat. Somit waren ein paar Events, Hotel, sowie die Zugfahrt nach Berlin kein Problem. Die weitere Planung und Koordination Vorort übernahmen wir, aber da viele Veranstalter Shuttles organisiert hatten war auch dies kein Problem. Ein weiter Vorteil war natürlich, dass wir durch die Unterstützung von Darkoh auch schon unsere Outfits für die Tage hatten. Dafür bin ich besonders dankbar, da es für mich wichtig ist in den richtigen Outfits zum richtigen Anlass zu erscheine und das kann manchmal ziemlich lange dauern bis man zu 100% zufrieden ist. Ich glaube jeder kennt es.
Fangen wir aber nun erstmal von vorne an. Am Dienstag ging es von Hamburg aus los. Wir checkten im Hotel ein, zogen uns um und machten uns auf den Weg. Von einem zum anderen Event. Echt schön aber teilweise auch echt stressig. Vier Events an einem Tag und nebenbei noch ein paar Fotos machen mit meiner neuen Kamera von Canon. Ein wirklich gelungener Tag. Die restlichen Tage sahen ähnlich aus und obwohl wir jeden Abend auf „Aftershow Parties“ eingeladen waren bin ich zu keiner einzigen hingegangen. Wer mein Leben jetzt schon ein wenig länger verfolgt weiß auch, dass ich absolut kein „Partygänger“ bin. Ich trinke seit mehreren Jahren schon keinen Alkohol mehr und bin daher im Nachtleben auch eher weniger unterwegs. 😉

Aber kommen wir zurück zur Fashion Week. Es ist immer wieder schön inspiriert zu werden und neue Leute kennenzulernen. Um so besser ist es natürlich, wenn gute Freunde dabei sind. So macht das ganze am meisten Spaß. Natürlich gab es auch den einen oder anderen schlechten Moment, aber komischer Weise vergesse ich solche Sachen schnell wieder #positivevibesonly. Alles in allem war meine erste Fashion Week in Berlin ein tolles Erlebnis! Ich freue mich schon darauf im Juni wieder dabei zu sein!
Jetzt muss ich mich leider zunächst auf meine anstehenden Klausuren vorbereiten, welche Anfang Februar sind. Ich werde mich hier aber deutlich häufiger bei euch melden.
Schreibt mir gerne in die Kommentare, per DM oder Email was für Themen euch interessieren. Ich freue mich über jede Nachricht und hoffe das euch mein kleiner Einblick gefallen hat.

In diesem Sinne wünsche ich euch noch eine schöne Restwoche. Genießt das Wochenende.

Euer

Jonny

English: Please be kind English isnt my first language 🙂

Hi Guys,

I hope that all of you had a great start into the week.
Probably all of you have noticed that I was at the Fashion Week in Berlin last week. Since I can hardly even believe what great impressions I could take from there I wanted to write a short blog post about it so you can get an idea of what it’s like to be on a Fashion Week.

Some of you have asked me about the organization. How is it working? Are you invited or are you contacting the designers yourself?
I must admit that I couldn’t imagine how this would work either but its honestly pretty easy. The best way is to know someone. I that this sounds easy to say but I my case it helped me a lot to ask friends. I was also lucky that Darkoh Menswear organized a lot for Max and me in advance. A few events, hotel, and the train to Berlin were already organized. The further planning and coordination did we do. Another advantage was, that with the support of Darkoh, we had already sorted out the outfits for fashion week.
But let’s start from the beginning. Tuesday, we started our trip in Hamburg. We checked in at the hotel, changed our outfits and went to our first Event. It was nice but sometimes quite stressful to be honest. I don’t want to complain though. 😉

Four events in one day, taking photos and changing outfits in between was hard coordinate but at the end an amazing day.
The rest of the two days looked similar and although we were invited to ” After show Parties” every night I did not go to one of them. Everybody who has been following my life for a little longer now probably knows that I don’t like going on parties at all.

But let’s get back to Fashion Week. It is always nice to be inspired and meet new people. I am so glad that I had the chance to spend a lot of time with friends because as you know. Everything is better with the right people. Of course, there were also some bad moments, but I always focus on the positive vibes #positivevibesonly. Things will never going to work the way you want, but in general my first Fashion Week in Berlin was an amazing experience! I am looking forward to be back in June!

Unfortunately, I have to prepare for my upcoming exams, which are at the beginning of February but my plan is to write a lot more than the last Months.
I am looking forward hear from you what kind of topics you would like to hear.
Write me in the comments, by DM or email what topics interest you.
I am happy about every single message.

Hope that all of you have an amazing day!

Jonny

Written By
More from jonnyfoe

Ciao Milano, Ciao Florence, Ciao Pitti Umo #Anzeige

The past days in Milan and Florence were pretty stressful but also...
Read More

1 Comment

  • I enjoyed this post. English is not my first language too, but you did a great job. I love your blog and I am so excited to to read the next blog post. I would like to know what do you see when you go into a fashion show? Thanks.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *