Visit Dubai – My Experiences in the City of the Impossible #Anzeige

Nach einer unglaublichen Zeit in Südafrika geht es weiter in Richtung Asien. Auf dem Weg nach Thailand dachte ich mir, dass ein Stop Over in Dubai eine schöne Sache ist, um dem Jetlag vorzubeugen. Zusätzlich hat die Stadt so einiges zu bieten. Zusammen mit Visit Dubai hatte ich diesmal die Chance, die Stadt nochmal aus einer anderen Perspektive zu erkunden. Mal schauen was Duabi so alles zu bieten hat. 🙂

Die Reise und der Blogpost ist in Kooperation mit Visit Dubai entstanden.

Welcome to Dubai

Nach einem 10 stündigen Flug von Kapstadt nach Dubai war es an der Zeit, mich von Yannick zu verabschieden. Und am Flughafen nach meinem Kumpel Marc Ausschau zu halten. Nachdem ich Marc gefunden hatte, ging es für uns Richtung Conrad Hotel, Dubai. Die Fahrt war glücklicherweise nicht lang. Wir wurden nett empfangen und durften sogar noch das Frühstücksbuffet nutzen, bevor wir uns Zimmer einchecken durften. 🙂 In der Zeit wo wir in Dubai waren, haben wir viel erlebt, weshalb ich auch bei diesem Blogpost ausschließlich auf meine Top 5 Empfehlungen eingehen möchte. Ansonsten würde der Blogpost wahrscheinlich jeglichen Rahmen sprengen. 😉

Top 5 Things to do in Dubai

1  Madinat & Burj Al Arab

Meine mit Abstand liebste Area in Dubai ist die um den Burj Al Arab. Das teuerste Hotel in Dubai habe ich zwar noch nicht von innen gesehen, aber ich muss auch gestehen, dass ich das Hotel von außen wahrscheinlich sowieso viel schöner finde. 🙂 Also warum so viel Geld für eine Nacht ausgeben. Vom Strand Besuch am Public oder privaten Strand bis hin zum Markt in der Madinat, einer unvergesslichen Bootsfahrt und vielen tollen Restaurants. Hier gibt es sicherlich für jeden etwas, weshalb Madinat Area auch zu meinen liebsten Areas gehört.

2  Burj Khalifa, Dubai Mall & the Fountains

Das höchste Gebäude der Welt, das für mich größte Einkaufscenter der Welt und die Fountain Show sind bei einem Besuch in Dubai für mich sicherlich nicht an erster Stelle, aber beeindruckend ist es allemal. Es ist aus meiner Sicht einer der Dinge, die man gesehen habe sollte, wenn man in Dubai war. Bei der Fountain Show gehört ein wenig Glück dazu, da es hier viele verschiedene Musikstücke gibt.

Manche haben mir sehr gefallen, wobei andere aus meiner Sicht jetzt nicht so schön waren. Sicherlich besuchen viele ebenfalls die Aussichtsplattform im Burj Khalifa auch „The Top“ genannt. Wir haben es ebenfalls getan, aber extrem positiv beeindruckt war ich jetzt nicht. Die Tickets kosten viel Geld. Das lange Warten auf die Aufzüge, viele Menschen und eine Aussicht bei der man unglaublich viel Glück braucht, um wirklich viel von der Stadt zu sehen. Ich würde lieber das Geld sparen und entweder in ein schönes Zimmer mit Aussicht oder in einen Besuch in einer Sky Bar investieren.  🙂

3  Atlantis & the Palm

Das Riesige Projekt “Die Palme” ist wahrscheinlich vielen ein Begriff. Zumindest allen mit denen ich gesprochen habe, welche in Dubai schon öfters waren, haben mir immer gesagt, dass ein Besuch auf „The Palm“ auf jeden Fall wert ist. Dazu gehört natürlich auch ein Besuch in einen der größten und beeindruckten Hotels „Atlantis“. Das Hotel hat nicht nur eine große und wunderschöne Hotelanlage für Hotelgäste, sondern auch vielerlei Aktivitäten für Besucher. Wie beispielsweise das Aquarium, das Shopping-Center und die zahlreichen Cafés und Restaurants. Für mich ist das Hotel aber ganz klar unter den Top 5 gelandet. Durch die Führung durch die Suiten des Hotels. Es war etwas, was ich noch nie zuvor gesehen habe und definitiv in Erinnerung behalten werde.

4  Zero Gravity Beach Club  & Dubai Marina

Die Strände in Dubai sind aus meiner Sicht sehr besonders! Wer kann schon eine Wolkenkratzer Skyline direkt vom Strand aussehen? Egal ob Barasti Beach oder der Zero Gravity Beach Club hier gibt es sicherlich für jeden was.

Mein persönlicher Favorit ist dennoch der Zero Gravity Beach Club. Zwar kostet dieser etwas mehr, doch der Pool direkt am Strand, die freien Handtücher und Liegen sowie die Musik machen den Beach Club zu einen meiner liebsten Orte zum Relaxen. Aber auch zum Fotos machen ist hier aus meiner Sicht einer der besten Spots in Dubai. J Im Anschluss würde ich jedem einen Spaziergang bei der Marina empfehlen. Hier gibt es zahlreiche Restaurants, Cafés und Einkaufszentren. 🙂

5  Old Dubai

Der „alte“ Teil der Stadt war aus meiner Sicht einer der schönsten Besuche unseres Aufenthaltes in Dubai. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich nicht viel erwartet habe, aber die Area mit den zahlreichen Museen und Cafés hat mir persönlich sehr gut gefallen. Dubai ist zwar noch nicht mal 100 Jahre alt und hat daher keine so beeindruckende Geschichte vorzuweisen wie andere Teile auf der Erde. Doch die Entwicklung besonders in den letzten 30 Jahren ist beeindruckend anzusehen. Da der Besuch relativ kurzfristig war (3 Stunden) fand ich es sehr angenehm das Ganze am Morgen zu machen. Zum Mittag waren wir noch im Arabian Tea House, welches empfehlenswert ist, aber im Gegensatz zu vielen anderen Cafés relativ teuer war. Guckt es euch am besten einfach mal an und entscheidet spontan. 🙂

Unser Hotel in Dubai:

Oftmals wurde ich nun schon gefragt, in welchem Hotel wir in Dubai waren und ob ich euch dieses weiterempfehlen kann. Daher habe ich euch dieses hier einmal aufgelistet und ein wenig darüber geschrieben, ob es sich lohnt in das Hotel einzuchecken.

Conrad Hotel Dubai (5 Nächte)

Das Conrad Hotel in Dubai liegt nur eine kurze Fahrt vom Flughafen entfernt und ist durch die Hauptstraße sowie der Metro Haltestelle „World Trade Centre“ sehr gut angebunden. Das Hotel liegt zwar an Dubais Hauptstraße/ Autobahn, doch im Hotel selbst bekommt man vom Trubel vor den Türen nichts mit.

Durch ein Upgrade vom Hotel hatten wir die Chance, in einer Suite zu übernachten. Die Suite war in einem arabischen Stil eingerichtet und war eines der größten Hotel Zimmer, die ich jemals besucht habe. Neben einer eigenen Küche und Waschraum, hatten wir auch ein Wohnzimmer und zwei Bäder. Wir konnten uns diesbezüglich also nicht beschweren. 🙂

Das Frühstück war sehr lecker und großzügig. Ich glaube hier kann jeder was Passendes finden. 🙂 Für mich war es ebenfalls sehr wichtig, dass das Hotel ein Gym, Spa und einen schönen Außenbereich hat. Besonders das Fitness Center ist für alle Sport Liebhaber eine tolle Möglichkeit die Sport Routine auch beim Reisen aufrechtzuerhalten. Alles in allem war unser Aufenthalt sehr schön. Wir hatten sogar die Chance später auszuchecken, da unser Flug erst spät am Abend war. Das einzige was für mich ein wenig schade ist, dass das Hotel ein wenig im nirgendwo ist. Zwar ist die Anbindung super, aber die Wege in Dubai ist relativ lang und daher würde ich eventuell ein Hotel in der Marina oder in der Nähe des Burj Al Arab beim nächsten Besuch bevorzugen. 🙂

4 von 5 Sternen ⭐

Ich hoffe, ich konnte euch einen guten Eindruck geben und Dubai als Reiseziel ein wenig schmackhafter machen. Für alle die Sonne, Strand und Städtetrips lieben ist Dubai definitiv das richtige Reiseziel! Bei Fragen meldet euch gerne bei mir per E-Mail, kommentiert hier oder schreibt mir eine Nachricht bei Instagram (@Jonnyfoe). Alle meine Stories aus Dubai habe ich ebenfalls als Highlight auf meinem Profil gespeichert. 🙂 Hier kommt ihr zu meinem Profil: https://www.instagram.com/jonnyfoe/?hl=de

Jonny

 

 

 

Written By
More from jonnyfoe

My Travel Essentials #Anzeige

Angekommen im wunderschönen Kapstadt mussten wir uns zunächst am Flughafen zurechtfinden. Die...
Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *