Hello Phuket #Anzeige

Wie bereits in meinem letzten Blogpost erwähnt haben wir uns nach dem Städtetrip in Bangkok sehr auf erholsame Tage am Strand auf der Insel Phuket gefreut. Da für uns die Erholung im Vordergrund stand, wollten wir bewusst nicht unzählige Touristenattraktionen sehen. Für uns stand vor allem die Strände und die Sonne in Thailand genießen im Vordergrund.

Dieser Blogpost enthält Markennennung/Werbung

Zuletzt war ich in 2014 in Phuket und habe mir viele der Attraktionen bereits angeschaut. Bis auf die spektakulären Inseln und die schönen Strände ist davon aber nicht geblieben. Daher haben wir uns verschiedene Hotels und Ressorts ausgesucht, um die nächsten Tage ein wenig die Sonne zu genießen. Leider waren wir zwar nur maximal zwei Nächte in einer Unterkunft. Doch das gab uns die Möglichkeit verschiedene Ecken von Phuket erkunden und die Insel ein wenig besser kennenzulernen. Mir waren ein paar Ecken in Erinnerung geblieben, weshalb ich ganz klar selektiert habe. Orte wie Patong haben wir daher ausgelassen und uns eher mit Kultur und Natur beschäftigt.

Baba Beach Club Phuket

Unser erster Stopp nach der Ankunft in Phuket war der Baba Beach Club im Norden der Insel. Das Besondere am Baba Beach Club sind die Villen. Wir hatten für uns die Gabana Villa und haben uns von der ersten Minute an sehr wohl gefühlt. Über zwei Stockwerke verteilt habt ihr mehr als genug Platz. Der Beach Club punktet nicht nur mit einem sehr großen Pool, sondern auch mit der direkten Lage am Natai Beach. Den ihr habt ihr übrigens quasi für euch alleine. 🙂  Der Beach Club und die Villen sind mit so viel Liebe zum Detail eingerichtet und durch das zuvorkommende Personal fühlt man sich immer willkommen.

Was man allerdings dazu sagen muss ist, dass es durch die Lage nicht allzu viele Möglichkeiten außerhalb des Ressorts gibt gerade wenn man wie wir kein Auto gemietet hat. Demnach würde ich es eher denjenigen von euch empfehle, die wie wir gerne einfach die Zeit am Pool und am Strand verbringen möchten. Was man auch beachten muss ist, dass im Preis nur Frühstück inklusive ist und das Essen im Restaurant eher teuer ist. Doch die kostenfreie Minibar gleicht auch das wieder aus 🙂 Insgesamt ist Baba Beach Club ein schöner Ort für alle die bereit sind etwas mehr auszugeben und um entspannte Tage am Strand bzw. am Pool zu verbringen und eine Villa mit eigenem House Keeper nur für sich zu haben. Ich kann das Ressort nur wärmstens empfehlen und wir würden jederzeit gerne wiederkommen. 🙂

4,5 von 5 Sternen ⭐

Villa Pagai Tropical Look

Wir hatten große Erwartungen an die Villa des Tropical Looks im Süden Phukets, doch ich muss ehrlich sagen, dass wir eher enttäuscht waren. Der Außenbereich ist wirklich schön und mit dem großen Pool als Highlight haben wir dort viel Zeit verbracht. Doch insgesamt fehlte mir die Liebe zum Detail. Auch, dass die Zimmer nicht ganz sauber und die Betten nicht frisch bezogen waren als wir ankamen und wir nicht besonders herzlich empfangen wurden hat dazu beigetragen. Außerdem hatten wir es etwas unterschätzt wie abgelegen die Villa dann doch liegt, wenn man wie wir kein Auto bzw. Roller mieten möchte.

Insgesamt waren wir also leider nicht so zufrieden mit der Villa aber ich möchte nochmal betonen, dass das nur meine eigene Meinung ist und dass ich mir gut vorstellen kann, dass man dort mit mehr Personen eine gute Zeit haben kann. Vielleicht war es zu zweit auch einfach zu groß, denn die Villa hatte 3 Schlafzimmer und wir waren lediglich zu zweit. 😉 Also wenn ihr mit einem Auto und einer größeren Gruppe unterwegs seid, ist die Unterkunft definitiv eine gute Option. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt auch nur dann, wenn ihr zu 6 seid.

3 von 5 Sternen ⭐

The Naka Island Resort & Spa Phuket

Wenn ihr euch einmal wie im Paradies fühlen und einfach alles andere vergessen wollt kann ich euch nur das Ressort auf Naka Island ans Herz legen! Ein Bungalow mit eigenem Pool und Seaview, ein wunderschöner Strand im Ressort, ein unfassbar gutes Frühstücksbuffet sowie leckeres Essen in den Restaurants, viele Freizeitmöglichkeiten wie Kanu fahren oder das Ausleihen von Fahrrädern und nicht zu vergessen das Personal, das dir jeden Wunsch erfüllt. Auf der kleinen Insel stimmt einfach alles und wir träumen heute noch von den erholsamen Tagen auf Naka Island. Wenn ihr mehr von unseren Erfahrungen erfahren wollt lest dazu gerne den Blogpost den ich nur über die Naka Island geschrieben habe. Ich denke das zeigt wie sehr wir unserem Aufenthalt zu schätzen wussten.

5 von 5 Sternen ⭐

Dream Phuket Hotel & Spa

Für unsere letzten Tage auf Phuket hatten wir das Glück im Dream Phuket für zwei Nächte unterzukommen. Die Hotelanlage ist sehr groß und hat eine wunderschöne Poolanlage. Unser Zimmer hatte direkten Zugang zu eine Privatpool was eine gute Möglichkeit war nach den Schließungszeiten der Poolanlage nochmal schwimmen zu gehen. Die Poolanlage schließt nämlich leider schon um 18 Uhr (6pm).

Ansonsten war unser Zimmer zwar leider relativ klein, da unsere Koffer kaum in den Raum gepasst haben, aber es war schön und modern eingerichtet. In der Regel verbringt man eher weniger Zeit auf dem Zimmer und das war auch für uns der Fall, weshalb ich das Zimmer völlig in Ordnung fand. Besonders hervorzuheben ist der kostenlose shuttle zum Dream Beach Club, der sich direkt am Strand befindet und einem somit die Möglichkeit gibt auch das Meer zu genießen. Ansonsten ist das Essen im Hotel sowie am Strand lecker, auch wenn die Portionen für den Preis teilweise ein wenig zu klein waren. Eine Sache auf die ich auf jeden Fall noch aufmerksam machen möchte sind die verstecken „Service Charge“ bei jedem Essen. Zusätzlich wurde am Ende an der Rezeption nochmal Service Charge draufgeschlagen. Insgesamt waren das sicherlich 5€ pro Essen für zwei Personen, was ich besonders in Thailand komplett unverhältnismäßig fand.

4 von 5 Sternen ⭐

Panphuree Residence (Airport Hotel)

Da unser Flug nach Singapur am Vormittag ging haben wir eine Nacht direkt im Hotel am Flughafen in Phuket verbracht, um am Morgen keinen Stress zu haben. Wir waren für die Nacht im Panphuree Residence Hotel. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt, die Zimmer waren nett eingerichtet. Leider war das Frühstück nicht besonders gut, aber was sollte man Wenn ihr also für eine Nacht ein Hotel in direkter Nähe zum Flughafen (Shuttle Service für 150 Baht, ca. 4€) mit gutem Preis-Leistungsverhältnis sucht kann ich euch das Panphuree Residence empfehlen.

3,5 von 5 Sternen ⭐

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in die verschiedenen Möglichkeiten bezüglich Hotels und Unterkünfte in Phuket geben. Auf der Insel tummeln sich gerade in der Hauptreisezeit viele Besucher weshalb ich persönlich eher in den Norden oder Süden gehen würde. Im Süden gibt es eindeutig mehr Sachen zu erkunden, weshalb ich dies besonders empfehlen würde wenn euch nicht nur das entspannen im Vordergrund steht. Ansonsten sind die verschiedenen Inseln immer eine gute Idee, um den Massen zu entkommen. Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten wie Koh Phi Phi, Koh Lanta oder auch Naka Island.

Bei Fragen kommentiert gerne oder schreibt mir eine E-mail. Ich habe ebenfalls alles in meinen Highlights auf Instagram gespeichert. Schaut gerne vorbei und macht euch ein Einblick darüber wie es auf Phuket aussah: https://www.instagram.com/jonnyfoe/?hl=de

Jonny

Written By
More from jonnyfoe

HUGO Campaign review // #YOURTIMEISNOW #Anzeige

Welcome to my first blog post 🙂 #Anzeige During the past couple...
Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *