Hello Portugal – Exploring Lisbons surroundings with the all-new Hyundai i10 # Anzeige

Nach einigen tollen Tagen in Portugals Hauptstadt ging die Reise weiter in den Westen der Stadt. Zusammen mit Hyundai durfte ich die Küste Portugals entdecken und den neuen Hyundai i10 testen. Wie einige von euch wissen habe ich in den letzten Monaten die tolle Möglichkeit gehabt die neuen Modelle von Hyundai in verschiedenen Städten kennenzulernen und zu testen. Neben den tollen Workshops hat Hyundai immer wieder tolle Dinge geplant um die Marke Hyundai besser kennenzulernen und die Autos optimal testen zu können.

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Hyundai Deutschland entstanden und enthält Werbung!

Beautiful Cascais

Angekommen am Flughafen in Lissabon ging es weiter durch kleinere Ortschaften Richtung Atlantikküste. Auf unserer kleinen Reise hatte wir einige Stopps an denen wir uns nicht nur die tolle Landschaft Portugals angucken konnten, sondern auch den neuen Hyundai i10 in Aktionen zu sehen. Nach einigen Stunden ging es weiter nach Cascais. Die kleine Stadt im Westen Lissabons ist mit eine meiner liebsten Orte die ich bis jetzt in Portugal besuchen durfte. Nicht nur die Altstadt mit ihren wunderschönen Häusern. Auch die vielen Buchten und Strände sehen aus wie auf einer Postkarte. Hier kann man es sich gut vorstellen gleich mehrere Tage zu verbringen! Es war schön die Stadt auch nochmal im Winter zu sehen, da ich zuletzt im Sommer da war. Knapp 16 Grad am Tag warn für mich als Hamburger Jung besonders angenehm.

In Cascais gibt es so einiges zu entdecken. Besonders bekannt ist sie Stadt für seine Strände, die Nähe zur Atlantikküste und der wunderschönen Burg am Yachthafen. Auch der Boca du Inferno, eine wunderschöne Felsformation an der Küste, ist nur einige Minuten außerhalb der Stadt. Selbst wenn ihr kein Auto habt, könnt ihr mit dem Zug von Cais des Sodré (Lisabon Innenstadt) in nur 30 Minuten nach Cascais kommen.

Der neue Hyundai i10

Kommen wir nun aber zum eigentlich spannendsten Teil der Reise nach Portuagl! Bereits in Amsterdam wurde uns der neue Hyundai i10 vorgestellt. Neben dem neuen Design hat der kleinste Wagen der Hyundai Flotte auch einige coole neue Gadgets im Innen- und Motorraum. Besonders in der sehr schnelllebigen Stadt Lissabon war es für mich sehr angenehm zu fahren. Der neue Hyundai i10 ist klein, wendig und hat eine relativ schnelle Beschleunigung. Im hügligen Portugal hat das so einige Vorteile. Das Auto hat mich besonders in einigen Dingen überzeugt auf die ich näher eingehen möchte, da es mir beim Entdecken der Küste und im Stadtverkehr besonders gut gefallen hat.

Entertainmentsystem und kabelloses Laden

Das Entertainmentsystem wird in den neusten Auto Modellen immer wichtiger. Auch ich muss gestehen, dass ein übersichtliches Info-und Entertainmentsystem und eine einfache Bedienung einen hohen Stellenwert bei der Auswahl meines Autos hat. Besonders bei kleineren Wagen gibt es hier nur sehr wenige integrierte Entertainmentsysteme die so einiges auf den Kasten haben. Der neue Hyundai i10 hat mich hier sehr positiv überrascht. Das schnelle verbinden mit dem Smartphone, sehr gutes Navigationssystem und die einfache und übersichtliche Bedienung stand hierbei im Vordergrund.

Wie Ihr ja alle wisst nutze ich mein Smartphone mehrere Stunden am Tag und finde das integrierte kabellose Laden besonders im Auto eine tolle Sache. Im neuen Hyundai i10 ist das kabellose Laden in der Ablage integriert. Besonders an einem stressigen Tag, wo man es gerne mal vergisst sein Handy zu laden oder das Kabel nicht dabei hat ist solch eine Funktion sehr nützlich. Auch auf unserem Kurztrip konnte ich hierdurch mein Handy während des Fahrens problemlos laden und musste mich nicht darum kümmern ein Kabel zu besorgen.

Sicherheit und Fahrvergnügen

Neben einem schönen Design und coolen integrierten Gadgets im Auto ist die Sicherheit des Fahrzeugs eine essentielle Komponente bei der Autosuche. Gerade kleine Wagen haben hierbei oftmals einen schlechteren Ruf, da der Platz für die Sicherheit im Gegensatz zum SUV begrenzt ist. Die Rückfahrkamera, die vielen integrierten Airbags und der aktive Spurhalteassistent sind nur einige Dinge die bei mir einen sehr positiven Eindruck hinterlassen haben. Ich habe mich sehr sicher gefühlt und es hat mich gefreut zu sehen, dass auch in kleinere Wagen die neuen Sicherheitstechnologien eingebaut werden!
Die Integration der Technologie „Bluelink“ bringt ebenfalls viele neue Möglichkeiten mit. Hierdurch lässt dich  das Auto auch mit dem Smartphone verbinden und hierdurch teilweise regulieren.

Mein Fazit

Wie ihr sicherlich schon raushören könnt bin ich vom neuen Hyundai i10 sehr positiv überrascht. Besonders im Vergleich zu vorherigen Modell wurde das Auto grundlegend verändert. In großen Städten, aber auch in ländlicheren Gebieten hat der kleine i10 viele Vorteile. Ich kann es nur jedem ans Herz liegen sich das neue Modell genauer anzuschauen, um sich selbst einen Eindruck von der Neuheit zu verschaffen. Hier kommt ihr zur direkten Seite und zur Konfiguration: https://www.hyundai.de/modelle/i10/

Zum Abschluss möchte ich unbedingt noch erwähnen, dass Hyundai im Zusammenhang mit dem neuen Hyundai i10 das Save The Children ‘Health Prevention Program unterstützt. Für jede Testfahrt die mit einem neuen Hyundai i10 gemacht wird, spendet Hyundai an die Organisation. Durch die Spenden werden Gesundheitshelfer bezahlt, die wiederrum hilfsbedürftigen Kindern helfen. Eine wirklich tolle Aktion! Vielleicht testet ihr den neuen Hyundai i10 in der nächsten Zeit ebenfalls. Zusammen mit meinen Tipps und Erfahrungen könnt ihr das Auto noch besser kennenlernen und gleichzeitig einen guten Zweck vollbringen. Verkaufsstart des neuen i10 ist am 8. Februar.

Bei Fragen könnt Ihr euch natürlich immer bei mir melde. Kommentiert unter dem Post, schreibt mir eine E-mail oder eine DM auf Instagram.

Jonny

Written By
More from jonnyfoe

TEN FACTS ABOUT ME #anzeige

Hey Leute, nachdem ich jetzt endlich die Klausurenphase überstanden habe melde ich...
Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *